Das erste Jahr

zurück

Das erste Jahr an der Kantonsschule Stadelhofen

Mit etwas weichen Knien und einem mulmigen Gefühl folgten wir unserem Lehrer durchs Schulhaus. Für manche von uns war dies die erste richtige Führung durch das „Stadelhofen“. Zum ersten Mal betraten wir das Schulzimmer 11. Niemand wusste, was uns erwarten würde. Unser Klassenlehrer erklärte uns das Wichtigste, wir hörten jedoch nur mit einem Ohr zu, da wir heimlich aber intensiv die Mitschüler musterten.

Die wenigsten kannten sich und alle waren gespannt. Klar, wir sollten ja schliesslich die nächsten vier Jahre zusammen verbringen. Wenn wir heute an die ersten Wochen an dieser Schule denken, fällt uns ein, dass alles so neu und so fremd war. Wir mussten uns an vieles gewöhnen: Das Essen in der Migros und in der Kantine.  Am Anfang hatten wir viel Mühe unsere Zimmer zu finden und waren ziemlich gestresst, um nicht zu spät zu kommen. Wir mussten uns an die wenigen Jungs und die vielen Lehrer gewöhnen. Es war für uns befremdend, dass die Lehrer uns von nun an mit "Sie" anredeten, sind wir denn wirklich schon so alt? Schon ziemlich bald wurden wir mit dem Alltag der KST konfrontiert. Die ersten Grüppchen bildeten sich. Eine etwas scheue Distanz war noch vorhanden. Spätestens in der Kulturwoche im Tessin war das Eis gebrochen. Viel Verantwortung und Arbeit kam auf uns zu, besonders während der Probezeit. Wir waren deshalb erleichtert, als die Probezeit überstanden war. Es tat uns allen leid, dass einige unsere Klasse verlassen mussten.

Die Blockwochen bereiten uns jedes Mal eine Menge Spass. Wenn wir jetzt an unsere erste Zeit im Stadelhofen zurückdenken, umspielt ein Lächeln unsere Munde. Es ist unglaublich, dass unser erstes Jahr im Stadelhofen schon um ist! Jeder hat seinen Platz in der Klasse gefunden und wird von den Mitschülern respektiert. Wir sind nicht nur eine Klasse, sondern auch Freunde. Besonders geniessen wir die Tage, die wir gemeinsam am See verbringen. Wir sind gespannt, was uns die nächsten drei Jahre bringen werden. Wir hoffen auf eine unvergessliche Gymizeit!

1c